Ausstellungen

on show
Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
Bild

Die künstlerische Arbeit von Maria Visser bewegt sich zwischen Performance, Skulptur und Publikationstätigkeit. Sie verbindet bildende Kunst mit Mode, Design und erstmals auch Architektur. Ausstellungsbegleitend erscheint die dritte Ausgabe ihres Magazins CHIC. In dieser Ausgabe mit dem Titel Future in Store treten die Menschen in den Hintergrund. Im Fokus steht Mode als Fassade. Dafür setzt sie sich mit dem Spannungsfeld zwischen Kleidung als zweiter und Architektur als dritter Haut auseinander.

Der Titel Future in Store ist dem Satz entlehnt What has the future in store for me?. Es ist die Frage danach, was die Zukunft für mich bereithält. Spannend an dieser Formulierung ist der Widerspruch zwischen dem Begriff Zukunft future und dem Ausdruck etwas in store, also auf Lager, zu haben. Lagerbestände wurden entwickelt, produziert und eingelagert. Mit Future in Store sind bereitliegende Schablonen von Zukunft gemeint, aus denen ausgewählt werden kann.


Öffnungszeiten

11. September – 3. Oktober 2021
Freitag und Samstag 15 – 18 Uhr
Sonn- und Feiertage 11 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung
Der Eintritt ist frei.


Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
An der Wassermühle 5 – 10
28816 Stuhr-Heiligenrode
www.stuhr.de


Softopening: Samstag, 11. September, 15 – 18 Uhr
Möglichkeit des Austauschs mit der anwesenden Künstlerin


Abb.: Maria Visser CHIC Magazine, Issue 3, Future in Store (2021) Foto: Volker Crone

on show
Marta Herford Museum für Kunst, Architektur, Design
Bild

Mode war schon immer ein raffiniertes Spiel zwischen gesellschaftlichen Normen und individuellem Ausdruckswillen. Aber welchen Stellenwert besitzt sie heute angesichts enormer Beschleunigung und globaler Produktionsstrukturen?


Welchen Einfluss üben die sozialen Medien auf die Gestaltung der eigenen Identität aus? Und was sind die Materialien von morgen? Mit künstlerischen Beiträgen der letzten 20 Jahre entwirft diese Ausstellung ein lebhaftes Panorama aktueller Phänomene in der Fashionwelt. Drängende Fragen der Modeindustrie, Schlaglichter auf internationale Designer*innen ebenso wie Möglichkeiten der persönlichen Teilhabe eröffnen eine faszinierende Expedition in den gesellschaftlichen Alltag und machen Mode als schillernde Erzählung über unsere komplexe Gegenwart erlebbar.

Kuratorische Beratung: Gabi Schillig und Dobrila Denegri


Künstler*innen

Hrafnhildur Arnardóttir / Shoplifter, Gili Avissar, Sonja Bäumel, Anna-Sophie Berger, Monica Bonvicini, Alice Channer, Talia Chetrit, Chicks on Speed / Alexandra N. Murray-Lesli / Melissa E. Logan / Max Kibardin, Christophe Coppens, Andy Dixon, Nezaket Ekici, Sylvie Fleury, Corina Gertz, Martine Gutierrez, Christian Haake, Bart Hess, Pieter Hugo, Zhanna Kadyrova, Mari Katayama, Aldo Lanzini, Dennis Loesch, Yuka Oyama, Christiane Peschek, Sruli Recht, Karin Sander, Hendrickje Schimmel / Tenant of Culture, Pascale Marthine Tayou, Britta Thie, Maria Visser, Erwin Wurm, Wang Bing, Zeitguised & Studio Ugly Stupid Honest sowie Leihgaben der Fakultät Textil & Design, Hochschule Reutlingen

Die Insel im Marta von Adrien Tirtiaux


Marta Herford
Museum für Kunst, Architektur, Design

Goebenstraße 2–10
32052 Herford, Deutschland
Tel +49 5221 9944300
eMail

Öffnungszeiten
Di bis So und an Feiertagen: 11.00 bis 18.00 Uhr
am 24./25.12. und Karfreitag geschlossen,
Neujahr ab 13 Uhr geöffnet

https://marta-herford.de/ausstellungen/look/


Foto: Talia Chetrit, Ever (Wet), 2018, Courtesy the artist; Sies + Höke, Düsseldorf