Projects

Haus 13, Thüringen
image
imageimageimageimageimage
Über zwei Wochen hinweg arbeiteten wir, bestehend aus fünf Studierende der HBK in einem leerstehenden Gebäude durch die Unterstüzung des Kunstvereins Friedrichroda UNIT e.V. in Thüringen. Jeder hatte dabei die Möglichkeit einen Raum des ehemaligen Hotels zu bespielen. Das Projekt enstand völlig autonom, unabhängig eines jeglichen Hoschulkontextes.
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Projektraum 1&2
image
Im Kontext des Darstellenden Spiel Studiums und der damit verbundenen Kunst in Aktionsprüfung entstand die Gruppenarbeit zusammen mit Miriam Arnold und Lisa Magirskimit dem "Arbeitstitel: Gehäuse". Wir entwickelten über mehrere Monate eine eigenständige Performance in zwei gegenüberligenden Räumen. Von absoluter Dunkelheit und dem reinen Geräusch des Atems, über ausgeleuchtete Strukturen des Körpers bis hin zu immer mehr Körperlichkeit in Helligkeit im Zusammenspiel mit Materialien wie Fett, Garn, Stoff und Plastik.