Exhibitions

Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
image

Die künstlerische Arbeit von Maria Visser bewegt sich zwischen Performance, Skulptur und Publikationstätigkeit. Sie verbindet bildende Kunst mit Mode, Design und erstmals auch Architektur. Ausstellungsbegleitend erscheint die dritte Ausgabe ihres Magazins CHIC. In dieser Ausgabe mit dem Titel Future in Store treten die Menschen in den Hintergrund. Im Fokus steht Mode als Fassade. Dafür setzt sie sich mit dem Spannungsfeld zwischen Kleidung als zweiter und Architektur als dritter Haut auseinander.

Der Titel Future in Store ist dem Satz entlehnt What has the future in store for me?. Es ist die Frage danach, was die Zukunft für mich bereithält. Spannend an dieser Formulierung ist der Widerspruch zwischen dem Begriff Zukunft future und dem Ausdruck etwas in store, also auf Lager, zu haben. Lagerbestände wurden entwickelt, produziert und eingelagert. Mit Future in Store sind bereitliegende Schablonen von Zukunft gemeint, aus denen ausgewählt werden kann.


Öffnungszeiten

11. September – 3. Oktober 2021 
Freitag und Samstag 15 – 18 Uhr 
Sonn- und Feiertage 11 – 18 Uhr 
und nach Vereinbarung
Der Eintritt ist frei.


Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode 
An der Wassermühle 5 – 10 
28816 Stuhr-Heiligenrode 
www.stuhr.de


Softopening: Samstag, 11. September, 15 – 18 Uhr 
Möglichkeit des Austauschs mit der anwesenden Künstlerin


Abb.: Maria Visser CHIC Magazine, Issue 3, Future in Store (2021) Foto: Volker Crone

on show
Marta Herford Museum für Kunst, Architektur, Design
image
Fashion has always been a delicate balance between social norms and individual self-expression. But where does it stand today in the face of enormous acceleration and global production structures?

 

What influence do social media have on the formation of one’s own identity? And what are the materials of tomorrow? With artistic contributions going back over the last twenty years, this exhibition creates a lively panorama of current phenomena in the fashion world. Pressing issues in the fashion industry, spotlights on international designers, as well as opportunities for personal participation open up a fascinating expedition to everyday social life, and allow fashion to be experienced as a dazzling narrative about our complex present.

Curatorial advice: Gabi Schillig and Dobrila Denegri

 

Artists

Hrafnhildur Arnardóttir / Shoplifter, Gili Avissar, Sonja Bäumel, Anna-Sophie Berger, Monica Bonvicini, Alice Channer, Talia Chetrit, Chicks on Speed / Alexandra N. Murray-Lesli / Melissa E. Logan / Max Kibardin, Christophe Coppens, Andy Dixon, Nezaket Ekici, Sylvie Fleury, Corina Gertz, Martine Gutierrez, Christian Haake, Bart Hess, Pieter Hugo, Zhanna Kadyrova, Mari Katayama, Aldo Lanzini, Dennis Loesch, Yuka Oyama, Christiane Peschek, Sruli Recht, Karin Sander, Hendrickje Schimmel / Tenant of Culture, Pascale Marthine Tayou, Britta Thie, Maria Visser, Erwin Wurm, Wang Bing, Zeitguised & Studio Ugly Stupid Honest sowie Leihgaben der Fakultät Textil & Design, Hochschule Reutlingen

The Island at Marta by Adrien Tirtiaux


MARTA HERFORD
MUSEUM FÜR KUNST, ARCHITEKTUR, DESIGN

Goebenstraße 2–10

32052 Herford, Deutschland

Tel +49 5221 9944300

eMail

Opening Hours

Tue to Sun and public holidays: 11.00 – 18.00

closed on 24/25 December and on Good Friday, open on New Year’s Day from 1 pm

https://marta-herford.de/ausstellungen/look/ 


Foto: Talia Chetrit, Ever (Wet), 2018, Courtesy the artist; Sies + Höke, Düsseldorf