Vita

Die künstlerischen Arbeiten von Daniel Kuge sprechen trotz ihrer hermetischen, ernsten und technoiden Erscheinung, viel von uns Menschen und unserem Umgang mit unser Umwelt: Was sind unsere Hinterlassenschaften und wie werden diese gelesen? Analogien in archaischer Vorzeit, dem industriell geprägten Anthropozän und einer unbestimmten Zukunft werden erfasst und ausgelotet; Urtypisches vermischt sich hierbei mit Technologischem. Seine Werke werden zu Relikten, die von der Rätselhaftigkeit der Welt berichten, die der Mensch mit seinen Entscheidungen formt. An ihren glatten und monochromen Oberflächen spiegelt sich das Verhältnis zwischen dem Mensch und seiner Objektwelt. Die Arbeiten entziehen sich einer binären Benennung, ein Schwanken und Changieren zwischen Profanem und Sakralem, zwischen Monumentalität und Stille, zwischen Materiellem und Virtuellem stellt sich ein.


Daniel Kuge studierte Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und Visuelle Kommunikation an der Peter Behrens School of Arts Düsseldorf. 2017 wurde ihm der Förderpreis der GROSSEN Kunstausstellung NRW zugesprochen und zur näheren Auswahl gehörte er noch im selben Jahr beim Kunstpreis Junger Westen. Arbeitsaufenthalte/-stipendien albsolvierte er an der St. Moritz Art Academy, Mark Dion's Floodwater Residency und dem Otte 1 - Künstlerhaus Eckernförde. Seit 2013 wurden Daniel Kuges Arbeiten in Einzel- sowie Gruppenausstellungen in internationalen Einrichtungen wie dem Museum Kunstpalast Düsseldorf, Shoot the Lobster New York City, Temporary Gallery Köln, Kunstraum 53 Hildesheim, Kunstverein Braunschweig, Verein der Düsseldorfer Künstler, Museum Mönchehaus Goslar, Kunsthalle Recklinghausen und dem Herzog Anton Ullrich Museum Braunschweig gezeigt.



AUSZEICHNUNGEN (Auswahl)

2019 Arbeitsstipendium / Otte 1 - Künstlerhaus Eckernförde / Eckernförde.

2019 Arbeitsstipendium / St. Moritz Art Academy / St. Moritz.

2018 Artist in Residence / Mark Dion's Floodwater Residency / Gartow.

2017 Shortlist / Kunstpreis Junger Westen / Recklinghausen.

2017 Förderpreis / DIE GROSSE Kunstausstellung NRW / Düsseldorf.


AUSSTELLUNGEN + PROJEKTE (Auswahl)

2019 Hotel Reine Victoria, St. Moritz / High Season / G.

2019 HBK BS, Braunschweig / DK-2099 / E.

2019 Mönchehaus Museum Goslar / Losing Touch? / G.

2019 Temporary Room Braunschweig / ¶ / G.

2019 gr_und, Berlin / Limbo Jets / G.

2019 Herzog Anton Ullrich Museum, Braunschweig / Camouflage / G.

2018 Galerie Dechanatstrasse, Bremen / On the blue sky and the stars / G.

2018 HBK BS, Braunschweig / Open Studios / G.

2018 Städtische Galerie Wolfsburg / momuments for a patch of grass / G.

2018 Museum Kunstpalast, Düsseldorf / Die GROSSE Kunstausstellung NRW / G.

2018 Privat Offspace, Braunschweig / Zwölf-Vierzig / E.

2017 Kunsthalle Recklinghausen / Kunstpreis Junger Westen / G.

2017 Kunstverein Braunschweig / Young and Ignorant / G.

2017 Galerie koal, Berlin / Tell Them We Said No / G.

2017 Shoot the Lobster, New York City (USA) / Kennen Sie Turner? / G.

2017 Apartment, Hannover / Liebe / G.

2017 Museum Kunstpalast, Düsseldorf / Die GROSSE Kunstausstellung NRW / G.

2017 SITTart Galerie, Düsseldorf / Förderpreis DIE GROSSE 2017 / E.

2016 Kreismuseum Syke / Werner-Kühl-Preis / G.

2016 Schnittraum, Braunschweig / Inseln / G.

2016 Temporary Gallery, Köln / One Month: After the materialization of the art object / G.

2016 HBK BS, Braunschweig / Open Studios / G.

2016 Jack in the Box, Köln / < FAR OFF - Cologne Fair for Contemporary Art / G.

2016 Kunstraum 53, Hildesheim / EKR1-R1-H16 / E.

2016 Museum Kunstpalast, Düsseldorf / Die GROSSE Kunstausstellung NRW / G.

G=Gruppenausstellung | E=Einzelausstellung.


VERÖFFENTLICHUNGEN (Auswahl)

2019 DK-2099 / by Daniel Kuge.

2018 un/certain Futures / transcript Verlag.

2018 The Twilight Zine / by Manuel Boden.

2018 Die Grosse Kunstausstellung NRW / Museum Kunstpalast.

2017 Kunstpreis Junger Westen / Kunsthalle Recklinghausen.

2017 Die Grosse Kunstausstellung NRW / Museum Kunstpalast.

2016 EKR1-R1-H16 / Kunstraum 53, Hildesheim.

2016 Die Grosse Kunstausstellung NRW / Museum Kunstpalast.

2013 Blind Spot / FH D, Düsseldorf.